Budapest Bucket List


London, Paris, Mailand, aber warum denn nicht Budapest? Irgendwie scheint sich die Hauptstadt Ungarns bisher hinter den großen europäischen Metropolen versteckt zu haben. Aber langsam haben auch viele andere erkannt: Diese Stadt ist wundervoll! Also ein paar luftige Kleider in den Rucksack geworfen und ab ins Auto, aufs Schiff oder in den Flieger! Was ihr auf keinen Fall bei eurem Trip nach Budapest verpassen dürft, erzähle ich euch hier und zeige euch nebenbei noch ein paar Impressionen der Stadt an der Donau:

1. Den Burgberg erkunden

Das Burgviertel schmiegt sich an die Hänge des Donauufers und bildet die Budaer Seite der Stadt. Denn Budapest war nicht schon immer Budapest. Erst im späten 19. Jahrhundert entstand die Hauptstadt durch die Zusammenlegung von bis dahin drei unabhängigen Städten. Eine davon war Buda und eine Pest - dass die dritte Stadt Óbuda unter den Tisch gefallen lassen wurde, finde ich ja etwas unfair - aber Budapest klingt auch schöner als Budaobudapest oder?

Aber zurück in die Gegenwart. Das Burgviertel erhebt sich auf rechter Seite der Donau und bietet neben tollen Ausblicken auch faszinierende Bauwerke. Unübersehbar ist die Burg, von der man einen tollen Ausblick über die Donau und die Pester Seite der Stadt hat. Aber auch die Fischerbastei sollte man auf keinen Fall verpassen. Sie erinnert ein bisschen an einen Disneyfilm und auch von hier kann man wunderschöne Bilder der Stadt machen. Am besten man nimmt sich für ein paar Stunden nichts vor und schlendert auf dieser Seite der Stadt zwischen alten Häusern, Burgen und Kirchen umher und lässt das Flair auf sich wirken.

2. Über die Kettenbrücke schlendern

Möchte man wieder auf die andere Seite der Donau gelangen und nicht den Sprung ins kalte Nass wagen (absolut nicht zu empfehlen bei dieser Strömung), kann man bequem zu Fuß ein weiteres Wahrzeichen der Stadt erkunden: Die Kettenbrücke. Am schönsten präsentiert sich die Hängebrücke am Abend, wunderschön beleuchtet mit dem Rauschen der Donau im Ohr kann man sich an einem lauen Sommerabend an die Ufer des Flusses setzen und sie bewundern.

3. Auf der Margeriteninsel entspannen

Die Insel in der Donau ist das grüne Herz der Stadt. An heißen Sommertagen lässt es sich hier ganz wunderbar im Schatten der Platanen aushalten. Die kleine Attraktion der Insel ist ein Springbrunnen, der zu jeder vollen Stunde eine "Choreographie" zu Musikstücken abliefert, die aus den Lautsprechern, rund um den Brunnen ertönen. Von ungarischen Songs bis zu den Liedern aus Frozen ist hier alles dabei. Am enspanntesten lässt sich die Insel außerdem mit dem Rad erkunden. So kann man gemächlich vom Brunnen, vorbei an dem Mini-Zoo bis zum Japanischen Garten radeln und die Seele baumeln lassen.

4. Langos essen - so viele wie möglich!

Ich gebe zu, darauf habe ich mich fast am meisten gefreut: Langos! Der frittierte Teig mit Sauerrahm, Käse und Knoblauch schmeckt hier nämlich tausend Mal besser als auf den Jahrmärkten in Deutschland. Wenn man nicht so unglaublich dick davon werden würde, würde ich diese Kalorienbombe jeden Tag essen! In Budapest bekommt man Langos an vielen Kiosken und Imbissbuden in allerlei abgefahrenen Variationen. Mein Favorit bleibt aber der Klassiker mit Käse, Knoblauch und Sauerrahm.

5. Das Nachtleben genießen

Was mir an Budapest besonders gefällt: Die vielen tollen Restaurants, Bars und Geschäfte. Überall kann man draußen sitzen, einen kühlen Drink genießen und das bunte Treiben beobachten. Ob in einem Hinterhof mit Graffitis an der Wand oder hoch über den Dächern in einer Rooftop Bar. Ob shabby oder chic - die Stadt hat so unterschiedliche Gesichter und jedes ist es Wert kennengelernt zu werden. Eines meiner Highlights war, den Sonnenuntergang mit dem Blick über ganz Budapest in der 360 Grad Bar zu erleben. Einfach wunderschön! Dazu noch einen Budapest Mule und es ist perfekt!

Was steht auf eurer Budapest Bucket List? Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch in dieser tollen Stadt!

Eure Sarah

P.S. Auch auf diesem Trip hatte ich meine analoge Kamera dabei, sobald der Film entwickelt ist, bekommt ihr noch mehr Einblicke in diese tolle Stadt.